Ungeschminkte Wahrheit

Warum Gesichtsreinigung und Pflege so wichtig ist

Ungeschminkte WahrheitDie Haut kann nicht schön genug sein – und der erste Schritt zu schöner, strahlender und gesunder Haut ist eine regelmäßige und sorgfältige Pflege.

Als wichtiges Sinnes- und auch Ausscheidungsorgan werden rund um die Uhr Schweiß, Talg und Feuchtigkeit produziert und an die Hautoberfläche transportiert. Zusätzlich fallen durch die fortlaufende Hauterneuerung abgestorbene, verhornte Schüppchen an der Hautoberfläche an, die sich lösen und mit den Ausscheidungen mischen. Dazu kommen noch Rückstände von Makeup, Kosmetikprodukten und der Schmutz aus der Umwelt. Ohne regelmäßige, gründliche Reinigung würden die Poren durch diese Ablagerungen verstopfen und den Talg am Abfließen hindern. Eine porentief saubere Haut ist darüber hinaus eine Voraussetzung für die Wirkung eines jeglichen Pflegeprodukts.

Tägliche Reinigung

Da die Haut 24 Stunden täglich arbeitet, sollte die Reinigung zumindest zweimal täglich – morgens und abends – erfolgen. Auf diese Weise können verstopfte Poren und die Vermehrung von Bakterien verhindert werden. Der positive Nebeneffekt: Gereinigte Haut behält ihre natürliche Leuchtkraft und wirkt rosig und frisch.

Regelmäßige Peelings

Als Extrapflege können regelmäßige Peelings – allerdings max. zweimal pro Woche – das Hautrelief verbessern. Durch die spezielle Zubereitung werden abgestorbene Hautzellen entfernt und dadurch die Hautoberfläche verfeinert und das Hautbild geklärt. Peelings sind auch eine hervorragende Vorbereitung, damit Hautpflegeprodukte besser eindringen und wirken können.

Fruchtsäurepeelings

Um effektiver gegen die Zeichen der Hautalterung vorzugehen, können chemische Peelings (sogenannte Fruchtsäurepeelings) angewandt werden, die sich vor allem bei lichtgealterter und geschädigter Haut empfehlen. Durch topische Applikation chemisch wirksamer Säuren in niedriger Dosierung im täglichen Gebrauch oder als höherprozentige Peelings bei ärztlicher Anwendung, wird die Exfoliation der Haut beschleunigt. Dadurch wird ein Verjüngungsmechanismus in Gang gesetzt, der im Laufe der Zeit nicht nur die Hautoberfläche glättet und von Unreinheiten befreit, sondern durch Stimulation der Hautzellen (Keratinozyten, Melanozyten und Fibroblasten) eine Regeneration bewirkt, ohne dass es zu einer Schädigung der Hautbarriere kommt. Die Beseitigung feiner Fältchen und eine Ankurbelung der Hyaluronsäureproduktion lassen die Haut deutlich jünger aussehen. Am gebräuchlichsten für die oberflächlichen wenig invasiven Peelings sind natürlich vorkommende Fruchtsäuren. Die davon am häufigsten verwendete, ist Glycolsäure. Auch  Salicylsäure ist sehr effektiv durch Lösung der Keratinozyten in der oberflächlichen Hornschicht. Eine gute Indikation sind Akne und oberflächlich liegende Pigmente, wie bei hormonalen und altersbedingten Hyperpigmentierungen.

Regeneration und Reparatur

Die Chronobiologie der Haut schaltet nachts auf Regeneration und Reparatur. Je sauberer die Haut somit beim Schlafengehen ist, desto klarer sieht sie am nächsten Morgen aus.  Verzichten Sie nie auf das abendliche Abschminken und Reinigen! Langfristig macht es sich bezahlt, gegen die abendliche Müdigkeit und den inneren Schweinehund anzukämpfen. Auch die Verwendung von Gesichtswasser oder Tonic nach der eigentlichen Gesichtsreinigung beschleunigt den Wiederaufbau des Säureschutzmantels, der durch die Reinigung gestört wurde. Diese Mittel regen die Mikrozirkulation an, wirken erfrischend und beruhigend, und sind ein wahrer Beauty-Drink für die Haut.

Bei der Auswahl der Produkte achten Sie darauf, solche mit möglichst wenig
Konservierungsmitteln, aggressiven Tensiden oder Parfümstoffen zu verwenden. Prinzipiell kann altersgerechte Kosmetik den obersten Hautschichten dabei helfen, genügend Kollagen zu produzieren und die Zellerneuerung zu ermöglichen. Denn Kollagen ist der Hauptbestandteil unseres Bindegewebes und verantwortlich für die Festigkeit der Haut.

Nicht zu vergessen – Die Augenpflege

Besondere Aufmerksamkeit verdienen auch unsere Augen, schließlich sind sie doch auch eine Visitenkarte des Menschen. Traurigkeit, Fröhlichkeit, Neugier und nahezu alle Empfindungen drücken sich in den Augen aus und teilen sich den Mitmenschen mit. Umso wichtiger ist es, die Augen und die Augenpartien pfleglich zu behandeln. Die Haut um das Auge herum zeichnet sich durch schwächere Fett- und Kollagenstruktur aus als die übrige Gesichtshaut. Durch die viel geringere Hautdicke sind Elastizitätsveränderungen hier am ehesten zu erkennen. Zu wenig Schlaf und Alkoholkonsum überstrapaziert oft das empfindliche Gewebe und sind oft auch durch eine effektive Pflege kaum mehr wettzumachen.

Gerade für den Augenbereich gibt es viele Wirkstoffe und Zubereitungen, die man pur in Form von Konzentraten vor der Pflegecreme aufträgt. Grundsätzlich wichtig ist aber auch ein langfristiger effektiver UV-Schutz – die Sonnenbrille!

Hautpflege ist nicht nur eine Angelegenheit der Kosmetik, auch ein gesundheitsbewusster Lebensstil mit vitaminreicher Ernährung und ausreichender Flüssigkeitszufuhr tragen wesentlich zu einer schönen Haut bei.

Sie haben es in der Hand durch regelmäßige, auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmte Pflege, sich ein gepflegtes, frisches Aussehen bis ins hohe Alter zu Bewahren. Sie strahlen Schönheit aus mit makelloser Haut, passender Kleidung, der richtigen Frisur und einem Lächeln!

Hier können Sie die komplette Ausgabe anfordern …

Zurück zur Übersicht …

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>