Übergewicht bei Tieren

Und was Sie als Besitzer dagegen tun können

Übergewicht bei TierenAdipositas ist die häufigste ernährungsbedingte Erkrankung bei Hund und Katze. Unter Adipositas versteht man eine Ansamm­lung übermäßiger Mengen an Fettgewebe im Körper. Die übermäßige Fetteinlagerung ist mit einer Reduktion des Körperwassergehaltes verbunden.

Übergewicht und Folgekrankheiten
Die Dynamik der Verfettung verläuft in zwei auf einander folgenden Stufen:

  • Stufe 1: Fettakkumulation durch Energieüberschuss
  • Stufe 2: Erhaltung des Verfettungsgrades durch Bewegungsarmut und verstärkte Hautisolation

Von Übergewicht spricht man, wenn das Normalgewicht um mehr als 15% überschritten ist und von Fettleibigkeit bei einer Überschreitung von über 30%. Diese Ernährungsstörung ist sehr weit verbreitet und bildet die Basis für eine Reihe von Folgekrankheiten wie Arthrose, Diabetes mellitus, Hepatolipidose, Inkontinenz kastrierter Hündinnen, Dermatitis, kardiovaskulären und respiratorischen Krankheiten, erhöhtem Narkoserisiko und erhöhtem Risiko bei chirurgischen Eingriffen. Verfettete Tiere haben einen erhöhten Sauerstoffbedarf und ein meist erheblich reduziertes Atemvolumen. Der Blutdruck ist durch Verfettung stark erhöht. Bluthochdruck ist Basis für eine Reihe von Folgeerkrankungen wie Nieren-, Herz- und Gefäßkrankheiten.

Dieser Artikel in der Herbst Ausgabe 2008 geht der Frage nach den Ursachen des Übergewichts nach, gibt Ihnen Fütterungstipps und zeigt Ihnen, wie Sie als Besitzer vorbeugen bzw. gegensteuern können.

Hier können Sie die komplette Ausgabe anfordern …

Zurück zur Übersicht …

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>