Urlaubsreise ins eigene ICH

Auszeit für die Seele

Urlaubsreise ins eigene ICH Die Weihnachtszeit naht. Obwohl durch diese besinnliche Zeit tiefste Sehnsüchte nach innerem Frieden und Glückseligkeit geweckt werden und wir nach deren Erfüllung lechzen, ist es für viele von uns eine Zeit, die mit „Mega-Distress“ verbunden ist (Distress = negativer Stress, Eustress = positiver Stress). Die Wirklichkeit des beruf­lichen und privaten Alltags erdrückt viele Menschen mit der Fülle an Verpflichtungen und treibt sie an die Grenze des Möglichen. Der zu bewältigende Dauer-Distress stellt für den menschlichen Organismus eine sehr bedrohliche Herausforderung dar. Hinzukommende persönliche Probleme und Ängste in Verbindung mit der gegenwärtigen krisenhaften Zeit treiben den Teufelskreislauf voran. Oft muss mit geringer Entlohnung enorm viel geschuftet werden, um sich die vielen Wünsche – deren Erfüllung unbewusst das Glücksempfinden bestärken soll – leisten zu können. Verschuldungen sind in der Realität oftmals die Folge, wodurch die Distress-Spirale nur noch dramatischer nach unten geschraubt wird.

Unser menschlicher Organismus – bestehend aus den Bereichen Geist, Energie und Körper – verfügt zum Glück über einen sehr widerstandsfähigen und gesunden Mechanismus, der uns in Notzeiten zu organisieren hilft. Dadurch kann eine gewisse Zeit lang der krankmachende Distress-Lebensstil kompensiert werden. Doch irgendwann brechen auch die widerstandsfähigen Schutzstrukturen zusammen – meistens an der schwächsten Stelle – und psychische und/oder körperliche Erkrankungen mit einhergehender energetischer Schwächung stellen sich ein.

Lesen Sie in diesem Artikel der Winter Ausgabe 2008 über das Wechselspiel von Geist, Energie und Körper, warum eine ausgewogene Work-Life-Balance und warum wir oft die Sucht als Flucht zur Erlangung von Glück suchen. Erfahren Sie , wie Sie sich einen neuen, gesunden Lebensstil aneignen können und wie Sie in Ihr eigenes ICH reisen können.

Hier können Sie die komplette Ausgabe anfordern …

Zurück zur Übersicht …

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>