Die Sonne ist eine Naturarznei

Die richtige Dosis macht´s aus

Die Sonne ist eine NaturarzneiEs spielt sich in unseren Breiten im Frühling und Frühsommer alljährlich immer wieder dasselbe ab: Nach monatelanger Kälte haben wir Sehnsucht nach Licht und Sonne. Doch die Angst vor Hautkrebs und verstärkter Faltenbildung führt dazu, dass die Sonne von vielen auch als Gefahrenquelle betrachtet, dämonisiert und gemieden wird. Neueste Studien aber besagen: Der Mensch braucht ein gewisses Maß an Sonne, um gesund und fit bleiben zu können. Die ultravioletten Strahlen aktivieren die Produktion des lebenswichtigen Vitamins D, das unser Knochensystem braucht. Doch die Sonne gibt uns vorbeugend auch Kraft gegen Depressionen, ja sogar gegen einige Krebsarten. Die Frage ist nun: Wieviel Sonne braucht der Mensch? Wie oft und wie lange darf ich die Sonnenstrahlen genießen? Wie schaffe ich den Drahtseilakt zwischen der „guten“ und der „bösen“ Sonne?

Diesen Fragen geht Herr Prof. Hademar Bankhofer in der Sommer Ausgabe 2009 auf den Grund. Er differenziert in diesem Artikel zwischen guter und böser Sonne und zeigt die positiven und für unseren Organismus überaus bedeutsamen Eigenschaften der Sonner auf. Darüber hinaus gibt er Tipps zur richtigen Dosierung und zeigt, welche Gefährdungen entstehen, wenn man sich nicht an eine angemessene Dosis hält.

Hier können Sie die komplette Ausgabe anfordern …

Zurück zur Übersicht …

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>