Die Gene und unsere Gesundheit

Teil 1: Über die revolutionären Erkenntnisse des Genforschers Bruce Lipton

Die Gene und unsere GesundheitImmer wieder hat der Mensch in seinem Ringen um die Erkenntnis biologischer Systeme Theorien aufgestellt, die eine Zeit lang als wissenschaftliche Grundlage dien­ten. Man kennt wissenschaftliche Lehr­meinungen auch unter dem von T.S. Kuhn geprägten Begriff „Paradi­gma“. Oft richten ganze Generationen von Wissenschaftlern und Forschern ihre ganze Aufmerksamkeit daraufhin aus. Wer mit seinem Denken aus diesen Lehrmeinungen ausschert, der riskiert, auf dem Scheiterhaufen der wissenschaftlichen Inquisition öffentlich verbrannt zu werden. Nicht selten kommen solch mutigen Querdenkern erst posthum die verdienten Ehren zu. So ist dieses Schicksal zum Beispiel auch dem berühmten Wiener Arzt Ignaz Semmelweis (1818-1865) widerfahren.

Erfahren Sie in diesem Artikel der Winter Ausgabe 2008 viel Wissenswertes zu einem für unser Leben äußerst zentralen Thema: Unsere Gene. Wie wurde der genetische Code entschlüsselt und welche Auswirkung hatte dies auf die Forschung? Warum steuern die Gene unsere Gesundheit – entgegen der landläufigen Meinung – nur zu einem geringen Anteil? Was beeinflusst dann unsere Gesundheit maßgeblich? Fragen auf diese Antworten finden Sie in der Winter Ausgabe 2008.

Hier können Sie die komplette Ausgabe anfordern …

Zurück zur Übersicht …

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>